MS.Powerman – unsichtbare Behinderungen

Das Thema unsichtbare Behinderungen bei Multiple Sklerose ist ein sehr wichtiges.
Wer wie ich über Jahre einen Rosenstrauß an Erkrankungen im Alltag zu bewältigen hat,
kennt das Thema unsichtbare Behinderungen nur zu gut. Arthrose, Multiple Sklerose sowie Osteoporose bilden den Strauß meiner Erkrankungen.

Wer ist MS. Powerman?

Frank alias “MS.Powerman”, so mein Account auf Instagram, berichtet im Gastbeitrag „MS.Powerman –
unsichtbare Behinderungen“ zu seinem Weg mit MS zudem das Sichtbare sowie unsichtbare seiner Erkrankungen gehören.

Kurz zur Person: Frank F. König, so mein realer Name, ist Baujahr 1959. Nordhesse, in Kassel
geboren und ist Ehemann, Vater, Opa und dies sehr gerne. Überhaupt, die Familie ist mein Anker
und meine Verlässliche Komponente im Leben. Die Diagnose MS habe ich drei Monate nach dem Tod unseres Sohnes Julian erhalten.

Im Februar 1990 sagte der Arzt nach der Lumbalpunktion, was ich ihnen noch mitteilen wollte:
„Sie haben MS“ und verschwand aus dem Zimmer.

1993, also 3 Jahre später war mein Alltag und Leben ohne Rollstuhl nicht mehr möglich. Zahlreiche Schübe und Veränderungen machten dies nötig!

 

Meine unsichtbaren Behinderungen sind?

Den Anfang macht heute der Tinnitus, eine unangenehme Behinderung und nicht wirklich sichtbar.
Im Jahr 2013 rundet dieser Tinnitus meinen Alltag und anderen Erkrankungen ab. Wer beinahe zwanzig
Jahre Morphin Patient ist, der bemerkt schnell es geht um die aktive Schmerztherapie. Schon wieder
eine Einschränkung und Behinderung die man nicht sehen kann. So wird die Pflege meiner Restgesundheit immer schwieriger, manchmal fehlt einfach die Kraft um durch den Tag zukommen. Trotzdem stelle ich die Behauptung auf, es handelt sich um eine komplizierte Gesundheit.

Mein Motto: „Nicht gesund, aber mitten im Leben“ trägt mich so über Jahrzehnte.

Blasenfunktionsstörungen bei MS

Blasenfunktionsstörungen sowie eine überaktive oder spastische Blase sogar alleiniges Erstsymptom bei MS.
Dies äußert sich durch häufiges Wasserlassen, einen gesteigerten Harndrang und Dranginkontinenz. Ein Wechselspiel über Jahre und ein enormer Verlust an Lebensqualität. Zudem gehört die Blasenstörung als ein häufiges Symptom bei Multipler Sklerose. Unsichtbar, und absolut nervig – gerade mit fehlendem Infrastrukturangebot an öffentlichen WCs, gerade wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist bekommt dies täglich zu spüren.  

Psychische Belastungsfaktoren sind definiert

Wer sich über Jahrzehnte mit unterschiedlichen Kostenträgern herumärgern muss, der kommt schnell an seine psychische Belastung und darüber hinaus. Dieser ständige Druck um alles zu kämpfen raubt einem die letzte Kraft.
Somit stellt auch dies eine unsichtbare Behinderung dar, denn die nächste Depression ist so nicht weit, um dies verkürzt darzustellen.  

Auf die Fragestellung: “Was ist Wut?” gibt es wirklich eine Antwort!

“Es ist eine Strafe, die wir uns selbst geben, für den Fehler eines anderen.”  

Wer Interesse hat, kann mich auch zukünftig begleiten, Möglichkeiten gibt es dazu einige.
Im hauseigenen Blog auf koenig-limburg.de oder der Facebook Seite MS.Powerman, was ebenfalls für Instagram gilt.
Bei Fragen einfach mutig sein, ich antworte gerne. Jetzt gegen Ende meines Beitrags möchte ich noch etwas loswerden, was mir am Herzen liegt:

Caro und Caro hatten nicht nur die geniale Idee dieses Angebot ins Leben zu rufen – nein beide sind selbst erkrankt und gehen voran. Was mir echt imponiert. Deshalb freue ich mich über jeden
der dies ähnlichsehen kann und sage von Herzen danke ihr zwei! ????????

Frank alias MS.Powerman ??

Lieber Frank, wir antworten sonst nicht direkt im Blog, aber hier sagen wir beiden Caros dir Danke für deinen tollen Gastbeitrag und das schöne Lob an uns. Lieben Dank hierfür! Caro & Caro

 

No Comments

Leave a Comment