Unser Blog: in eigener Sache

Es ist jetzt ziemlich genau 6 Monate her, dass wir, Caro & Caro diesen Blog im November 2021 ins Leben gerufen haben.
Mit ein bisschen Stolz sagen wir: mit Erfolg!

Zeit für uns ein kleines Fazit zu ziehen: Wir haben 30 Beiträge von Betroffenen und Profis veröffentlicht, mit vielen von Euch persönlich gesprochen und gemailt. Neben den tollen Beiträgen haben auch wir viel von Euch lernen können.
Eure Offenheit, eure Geschichten öffentlich zu machen hat uns tief berührt, vieles hat uns bewegt.
Manches Mal haben wir geschmunzelt und uns so sehr in euren Geschichten wiedergefunden.

Eine kurze Rückschau

Wie ihr bestimmt wisst, ist dieser Blog in dieser Form während unseren gemeinsamen Aufenthalt in der neurologischen Klinik Selzer entstanden, in der wir beide aufgrund unserer MS Erkrankungen Zeit zur Regeneration und Kraft schöpfen fanden.
In der Klinik trennte uns nur ein Zimmer voneinander und wir hatten viel Zeit und Muße unsere Kreativität sprudeln zu lassen und gemeinsam den Blog zu entwickeln. Im realen Leben trennen uns mehrere Bundesländer und 670 Kilometer zwischen Landau und Berlin.

Ein Strich durch die Rechnung: Caro_R

Nachdem unser erstes geplantes Treffen im Januar 22 tragischerweise ausfallen musste, da die Landauer Caro_R mit einem massiven Schub zur Plasmapherese ins Krankenhaus musste. Im Anschluss erst kömpfte sie mit ihrem neuen MS Medikament. Im Anschluss ging es dann noch zum (im wahrsten Sinne des Wortes) wieder auf die Füße kommen für 5 Wochen in die Reha-Klinik nach Wildbad.
Caro_R wäre aber nicht Caro_R, um mit diesen Rückschlägen zu verzweifeln: so schrieb sie trotz schwerer Zeiten weiter an unserem gemeinsamen Blog, an ihrem eigenen Blog „Frauenpower trotz MS“ und veröffentlichte darüber hinaus ein Buch, das Kindern ab 5 Jahren das Leben mit MS erklärt: “Mama ist anders Gesund“.
Hut ab vor so viel Power!

Ein Strich durch die Rechnung Teil Zwei: Caro_M

Bei der Berliner Caro verlief es vergleichsweise ruhig, aber auch mit Stolpersteinen. Ebenfalls ein Schub –
trotz MS Eskalationsmedikament. 5 Tage Kortison, Gangstörung und Schmerzen verleideten nicht nur eine Urlaubsreise sondern auch ein Sport Event, auf das sie monatelang hin trainiert hatte. Rumsitzen und Trübsal blasen liegen ihr allerdings genauso wenig in der Natur, wie Caro_R.
Trotz des Schub bzw. Verschlechterung der MS gibt Caro_M im Sommer in Berlin ein Funktionstraining bei der DMSG, sammelt Beiträge und tauscht sich mit Betroffenen für den Blog aus. Als Physiotherapeutin und Betroffene gibt sie gerne ihr Wissen weiter.

Endlich!

Im Juni 22 war es dann aber wirklich soweit: Caro_M besuchte Caro_R in Landau. Wir genossen jedenfalls ein paar viel zu kurze gemeinsame Stunden bei leckerem pfälzischen Essen, ein bisschen Wein und einem herrlichen Ausflug in die Weinberge.

Wir beide, Caro_M. & Caro_R., sind keine Stehaufmännchen, doch wir versuchen trotz MS-Symptome, Stolpersteinen und Auf und Abs das Leben so zu gestalten, dass es uns gut tut und schmieden Pläne. Ob wir alles so in Zukunft umsetzen können, wird sich zeigen. Nicht aufgeben und das Beste aus der jeweiligen Situation zu machen – das versuchen wir auch durch unseren Blog zu vermitteln.

Sei auch Du ein Gesicht auf unserem Blog und schreibe uns. 

Herzlichst, eure

Caro & Caro

No Comments

Leave a Comment